Ergebnisse vom ersten kompletten Spieltag 4./5. Juni 16

U16: TCH – TC Kirrlach 2, 5:1
Nachdem es für die U16 über die ganze vergangene Saison 2015 hinweg nur Niederlagen gehagelt hatte, landeten unsere Jungs im ersten Spiel in ihrer zweiten gemeinsamen Saison gleich mal einen Achtungserfolg gegen Kirrlach. Von Beginn an hängten sich die Youngsters voll rein und sorgten mit einem Zwischenstand von 4:0 nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Ganz großer Wille zeigte dabei vor allem Julian Manzl, der sich mit einem 7:6, 4:6, 13:11-Krimi schließlich im Match-Tiebreak durchsetzen konnte. David Zimmermann, Felix Hoffmann und Robin Schubert konnten ihre Einzel in jeweils zwei Sätzen gewinnen, den Schlusspunkt zum 5:1 setzten Felix Hoffmann/Julian Manzl mit ihrem Doppelerfolg. Super gemacht, Jungs! So kanns weitergehen!

Herren: TC Wiesental 1 – TCH, 8:1

Für die mit vielen ehemaligen Jugendspielern verjüngte, aber gleich zu Saisonbeginn stark ersatzgeschwächte Herrenmannschaft gabs im ersten Spiel gegen Wiesental nichts zu holen. Zumindest den Ehrenpunkt konnten sich Ph. Killian/M. Moser mit ihrem gewonnenen Doppel sichern.

Herren 30-TSG – TC Wiesental 1, 4:5

Die Herren 30-Spielgemeinschaft Huttenheim/Philippburg kam bei ihrem zweiten Saisonspiel leider etwas zu spät auf Touren. Da nur M. Krämer und Ch. Wenz in ihren Einzeln für die 30er erfolgreich waren und der Zwischenstand von 2:4 erstmal nichts Gutes verhieß, liefs in den Doppeln dann deutlich besser und man war durch die Siege von M. Krämer/Ch. Wenz sowie M. Romstein/M. Klimas plötzlich ganz nah dran, das Ding doch noch zu drehen. Leider mussten sich M. Brecht/M. Lumpp nach einem spannenden zweiten Satz schließlich ihren Gegnern geschlagen geben, was zum 4:5-Endergebnis für den Aufstiegsaspirant aus Wiesental führte.

Herren 50: SV Karlsruhe-Beiertheim – TCH, 6:3

Für unsere “älteren Jungs” der Herren 50 begann die neue Saison leider weniger erfolgreich. Nach den beiden für den TCH von T. Baader und P. Rothenberger gewonnenen Einzeln (jeweils im Match-Tiebreak) wurden die Doppel taktisch klug aufgestellt, um so vielleicht doch noch die nötigen drei Punkte für den Sieg zu holen. Tatsächlich lag die Sensation lange Zeit in der Luft, bis schließlich die ersten beiden Doppel ganz knapp im Match-Tiebreak abgegeben wurden und “nur” das Dreierdoppel F. Romstein/H. Eicher gewonnen werden konnte. So mussten unsere Herren 50 nach langem und hartem Kampf etwas ernüchtert mit einer 3:6-Auftaktschlappe unter Wert geschlagen die Heimreise antreten.

Die nächsten Begegnungen:
Samstag, 11. Juni:
09:30 Uhr: TC BW Östringen 1 – TCH (U16)
14:30 Uhr: TC Heidenstücker 1 – TCH (Herren 50)
Sonntag, 12. Juni:
09:30 Uhr: TSG (Herren 30) – TC 76 Heidelsheim 1