Spielberichte vom 18./19. Juni

U16: TC GW Odenheim 1 – TCH, 6:0
Gegen die “alten Bekannten” aus Odenheim war für unsere U16 wie bereits in der Vorsaison nichts zu holen. Allerdings konnten unsere Jungs die Spiele knapper gestalten als noch letztes Jahr; so musste sich R. Schubert nach toller Aufholjagd im zweiten Satz seinem Gegner schließlich erst im Match-Tiebreak geschlagen geben und auch F. Hoffmann war mit 4:6, 3:6 nicht chancenlos. Doch schließlich setzten sich die erfahreneren und mit einer bärenstarken Nummer 1 angetretenen Odenheimer mit 6:0 absolut verdient gegen unsere Youngsters durch, wobei die Niederlage in dieser Höhe vielleicht einen Tick zu deutlich ausfiel.

Herren: TCH – TC Rheinhausen 2, 0:9
Die seit Saisonbeginn arg vom Verletzungspech gebeutelten Herren kassierten im zweiten Saisonspiel bereits die zweite deutliche Schlappe. Doch auch in Bestbesetzung wäre die Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten aus Rheinhausen wohl nicht zu vermeiden gewesen. Drücken wir dem Team die Daumen, dass sich die lange Verletztenliste in den kommenden Spielen endlich lichtet und man so wieder Chancen auf bessere Ergebnisse hat.

Herren 30-TSG: TSG Rheinhausen/Oberhausen – TCH/TCP, 4:5
Eine großartige Teamleistung führte zum hart umkämpften 5:4-Auswärtserfolg bei der TSG TC Rheinhausen/TC Edelweiß Oberhausen. Bereits während der Einzelpartien wechselten beide Teams die Führungen wie andere die Tennissocken. Während M. Lumpp seinen ersten Einzelsieg in dieser Saison feiern konnte, verlor T. Steinkuhle trotz des im Tiebreak gewonnenen zweiten Satzes sein Einzel erneut knapp im Match-Tiebreak. Die Siege von M. Romstein und Ch. Wenz führten dann zu einem Zwischenstand von 3:3 vor den entscheidenden Doppeln. Und endlich war es soweit: erster und heiß ersehnter Saisoneinsatz von H. Adler, der an der Seite von M. Klimas im Doppel gleich mal den vierten Matchpunkt für unsere 30er holte. Nachdem Steinkuhle/Lumpp ihr Doppel knapp abgegeben hatten, entschied also der Ausgang des Einserdoppels über den Ausgang der gesamten Partie. Hier hatten Romstein/Wenz den ersten Satz noch mit 4:6 verloren, konnten mit lautstarker Unterstützung des restlichen Teams den zweiten Satz dann aber 6:4 und schließlich auch den Match-Tiebreak mit 10:4 gewinnen – 5:4-Gesamtsieg! Also war die Niederlage am vorherigen Spieltag mit insgesamt vier verlorenen Match-Tiebreaks vielleicht doch für was gut…

Herren 50: TCH – TSG TC Greffern/TC Söllingen-Rheinmünster, 3:6

Gegen die mit Spielern aus Kanada und der Schweiz angetretene TSG Greffern/Söllingen-Rheinmünster stand es nach nur einem Einzelsieg von P. Rothenberger vor den Doppeln bereits uneinholbar 1:5 für den Gegner. Zwei Doppelsiege von T. Baader/K. Mildner sowie P. Rothenberger/G. Ritter sorgten dann für Ergebniskosmetik zum 3:6.

Die nächsten Begegnungen:
Samstag, 2. Juli:
14:00 Uhr: FV Ettlingenweier 1 – TCH (Herren 50)
Sonntag, 3. Juli:
09:30 Uhr: TCH (Herren) – TC Kirrlach 2
09:30 Uhr: TC Graben-Neudorf 2 – TSG (Herren 30)